Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/30774
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorBork, Christharten_US
dc.contributor.authorPetersen, Hans-Georgen_US
dc.date.accessioned2009-06-24en_US
dc.date.accessioned2010-05-14T08:31:40Z-
dc.date.available2010-05-14T08:31:40Z-
dc.date.issued1998en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:kobv:517-opus-8572en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/30774-
dc.description.abstractSteuer- und Transferpolitische Simulationsmodelle zur Analyse der Aufkommensund Verteilungswirkungen von Reformprozessen erfordern mindestens einen Datensatz, der die in der Bundesrepublik Deutschland existierende Einkommensverteilung befriedigend widerspiegelt. Die amtliche Statistik stellt eine Vielzahl von Daten zur Einkommenssituation in der Bundesrepublik Deutschland bereit, wobei in einigen Statistiken lediglich bestimmte Bevölkerungsgruppen betrachtet werden. Euler weist auf drei Quellen hin, die die Einkommensverteilung vergleichsweise umfassend darstellen: die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen, die Einkommensteuerstatistik und die Einkommens- und Verbrauchsstichproben.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aUniv., Wirtschafts- und Sozialwiss. Fak. |cPotsdamen_US
dc.relation.ispartofseries|aFinanzwissenschaftliche Diskussionsbeiträge |x20en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.titleEin Vergleich möglicher Datensätze zur Eignung für steuerpolitische Simulationsrechnungenen_US
dc.type|aWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn521747031en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-

Files in This Item:
File
Size
188.3 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.