EconStor >
Universität Potsdam >
Lehrstuhl Finanzwissenschaft, Universität Potsdam >
Finanzwissenschaftliche Diskussionsbeiträge, Universität Potsdam >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/30763
  
Title:Haushaltspolitische Konsequenzen steigender Staatsverschuldung in Polen PDF Logo
Authors:Sowada, Christoph
Issue Date:1995
Series/Report no.:Finanzwissenschaftliche Diskussionsbeiträge 3
Abstract:Bis zu Beginn der 70er Jahre stellte die Auslandsverschuldung kein praktisches Problem für die polnische Volkswirtschaft dar. Im Jahr 1971 betrug die gesamte polnische Auslandsverschuldung in konvertierbaren Währungen ca. 1 Mrd. US-$. Der Verzicht auf westliche Kredite war ein Teil der von den kommunistischen Ländern geführten Autarkiepolitik; eine auch nur partielle Abhängigkeit von den Gegnern wurde grundsätzlich abgelehnt. Mit einer Neuausrichtung der Wirtschaftspolitik auf die Intensivierung des Wirtschaftswachstums auf der Basis westlicher Technologien nach 1970 änderte sich auch die Verschuldungspolitik.
Persistent Identifier of the first edition:urn:nbn:de:kobv:517-opus-16051
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Finanzwissenschaftliche Diskussionsbeiträge, Universität Potsdam

Files in This Item:
File Description SizeFormat
556812964.pdf3.49 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/30763

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.