EconStor >
Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) >
IWH-Diskussionspapiere, Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/29967
  
Title:The role of the intellectual property rights regime for foreign investors in post-socialist economies PDF Logo
Authors:Schnellbächer, Benedikt
Stephan, Johannes
Issue Date:2009
Series/Report no.:IWH-Diskussionspapiere 2009,4
Abstract:We integrate international business theory on foreign direct investment (FDI) with institutional theory on intellectual property rights (IPR) to explain characteristics and behaviour of foreign investment subsidiaries in Central East Europe, a region with an IPR regimegap visàvis West European countries. We start from the premise that FDI may play a crucial role for technological catchup development in Central East Europe via technology and knowledge transfer. By use of a unique dataset generated at the IWH in collaboration with a European consortium in the framework of an EUproject, we assess the role played by the IPR regimes in a selection of CEE countries as a factor for corporate governance and control of foreign invested subsidiaries, for their own technological activity, their trade relationships, and networking partners for technological activity. As a specific novelty to the literature, we assess the influence of the strength of IPR regimes on corporate control of subsidiaries and conclude that IPRsensitive foreign investments tend to have lower functional autonomy, tend to cooperate more intensively within their transnational network and yet are still technologically more active than less IPRsensitive subsidiaries. In terms of economic policy, this leads to the conclusion that the FDI will have a larger developmental impact if the IPR regime in the host economy is sufficiently strict.
Abstract (Translated):Wir kombinieren die zwei Theoriegebäude der International-Business- und der Institutionenökonomie, um die Charakteristika und das Verhalten von ausländischen Direktinvestitionen (ADI) in den Ländern Mittelund Osteuropas zu untersuchen, die sich unter anderem durch einen relativ zu den entwickelteren westlichen Ländern geringeren Schutz intellektueller Eigentumsrechte auszeichnen. Wir gehen von der Annahme aus, dass ADIs einen wichtigen Entwicklungsbeitrag in diesen Ländern leisten können, indem sie Technologie und Wissen transportieren. Unter Verwendung einer einzigartigen Datenbank, die durch das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) in Kooperation mit einem internationalen Konsortium im Rahmen eines EUProjektes generiert wurde, untersuchen wir für eine Auswahl von PostTransformationsländern die Rolle, die das Regime intellektueller Eigentumsrechte (IPRRegime) für die entwicklungsfördernden Potenziale von ADI hat. Diese Rolle wird vermittelt durch die CorporateGovernanceStrukturen zwischen Investoren und Töchtern, die technologische Aktivität von Tochterunternehmen in der Region, ihre Handelsbeziehungen insbesondere mit der Gastökonomie und die Netzwerkbeziehungen für ihre technologische Aktivität. Ein Neuigkeitswert der Untersuchung besteht in der Analyse des Verhältnisses zwischen der Stärke des IPRRegimes und der Kontrollmechanismen zwischen Investoren und Töchtern. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass diejenigen ADIProjekte, die eines besonderen Schutzes durch das IPRRegime bedürfen, typischerweise eine geringere funktionelle Autonomie aufweisen, sich in ihren Kooperationen stärker auf das Netzwerk des ausländischen Investors konzentrieren und dennoch eine höhere technologische Aktivität aufweisen. Für die Wirtschaftspolitik kann daraus geschlossen werden, dass ADI dann einen besonders intensiven Entwicklungsbeitrag leisten können, wenn das Gastland sein IPRRegime möglichst streng ausgestaltet.
Subjects:Foreign Direct Investment
Intellectual Property Rights
Technology Transfer
Corporate Governance and Control
R&D and Innovation
ausländische Direktinvestitionen
intellektuelle Eigentumsrechte
Technologietransfer
Corporate Governance
Forschung und Entwicklung
Innovation
JEL:F21
F23
O31
O34
Persistent Identifier of the first edition:urn:nbn:de:gbv:3:2-8700
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:IWH-Diskussionspapiere, Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
Publikationen von Forscherinnen und Forschern des IWH

Files in This Item:
File Description SizeFormat
598003185.pdf432.32 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/29967

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.