EconStor >
Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO), Halle (Saale) >
IAMO Discussion Papers >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/28480
  
Title:Modeling heterogeneity in production models: empirical evidence from individual farming in Poland PDF Logo
Title (translated):Modellierung der Heterogenität der Faktorqualitäten in Produktionsfunktionen: Empirische Ergebnisse für landwirtschaftliche Familienbetriebe in Polen
Authors:Hockmann, Heinrich
Pieniadz, Agata
Goraj, Lech
Issue Date:2007
Series/Report no.:Discussion paper // Leibniz Institute of Agricultural Development in Central and Eastern Europe 109
Abstract:This discussion paper deals with the estimation of a random coefficient model. The virtue of this approach is that it considers firm heterogeneity, which conventional SFA models do not. Applying the model to Polish farms, the results indicate that the conventional random and fixed effect models overestimate the inefficiency score. In addition, the reasons for inefficiency are analyzed. It is shown that despite the fragmentation of Polish agriculture, there is no evidence for scale inefficiency. Moreover, inefficiency could partly be attributed to factors, which affect the management input and requirements on farms.
Abstract (Translated):G E R M A N V E R S I O N: Das vorliegende Diskussionspapier befasst sich mit Schätzung von Random Parameter Modellen in Rahmen von Frontier Analysen. Ein wesentlicher Vorteil dieses Ansatzes liegt darin, dass er im Gegensatz zu den konventionellen SFA die Heterogenität der Untersuchungseinheiten berücksichtigt. Die empirische Analyse bezieht sich auf landwirtschaftliche Betriebe in Polen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die konventionellen Random und Fixed Effect Modelle das Niveau der Inneffizienz überschätzen. Weiterhin wurden die Ursachen der Ineffizienz untersucht. Obwohl die polnische Landwirtschaft sehr zersplittert ist, lieferten die Ergebnisse keinen statistisch gesicherten Beweis für Vorliegen von Skalenineffizienzen. Die Ursachen der Ineffizienzen liegen dagegen in Faktoren, welche auf unternehmerische Fähigkeiten des Betriebsleiters sowie betriebsorganisatorische Aspekte zurückgeführt werden können.
Subjects:random component model
Poland
management
SFA
Random Parameter Modell
Polen
Management
JEL:Q12
D24
Persistent Identifier of the first edition:urn:nbn:de:gbv:3:2-4165
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:IAMO Discussion Papers
Publikationen von Forscherinnen und Forschern des IAMO

Files in This Item:
File Description SizeFormat
547626622.pdf299.83 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/28480

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.