Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/28270
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHerberg, Martinen_US
dc.date.accessioned2009-09-22en_US
dc.date.accessioned2009-10-18T15:37:39Z-
dc.date.available2009-10-18T15:37:39Z-
dc.date.issued2005en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/28270-
dc.description.abstractIm Zeitalter der Globalisierung werden die Trennlinien zwischen Recht und Nicht-Recht, zwischen legitim/ illegitim, öffentlich und privat zunehmend porös. Während sich auf der einen Seite die Regelungslücken im formalen staatlichen Recht mehren, emergieren gleichzeitig zahlreiche private Regelungsformen quasi-rechtlichen Charak-ters. Teilweise wird die Problemlösungskapazität dieser Steuerungsarrangements mit einem Verlust an Transparenz, einer Aushöhlung staatlicher Zugriffsmöglichkeiten und einer Gefährdung der Rechte Dritter erkauft, durch die Rückbettung der Regulative in die institutionelle Ordnung können diese Effekte aber zum Teil abgefangen werden. Das juristisch-soziologische Untersuchungsprogramm, das sich speziell diesen informellen Mechanismen widmet und diese sowohl unter dem Aspekt ihrer Entstehung und Effektivität, als auch unter Aspekten der Rückbindung an geltendes Recht untersucht, kann als "Interlegalitätsforschung" bezeichnet werden. Im vorliegenden Beitrag soll dieser Ansatz auf einen konkreten Untersuchungsfall angewendet werden, nämlich die Entste-hung grenzübergreifender umwelt- und sicherheitsbezogener Steuerungssysteme im Akteurskreis multinationaler Chemiekonzerne deutscher Herkunft.de
dc.language.isogerde
dc.publisher|aUniv., Sonderforschungsbereich 597, Staatlichkeit im Wandel|cBremende
dc.relation.ispartofseries|aTranState working papers|x20en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.stwUmweltschutzde
dc.subject.stwUmweltauflagede
dc.subject.stwUmweltmanagementde
dc.subject.stwMultinationales Unternehmende
dc.subject.stwGlobalisierungde
dc.subject.stwChemieindustriede
dc.subject.stwDeutschlandde
dc.subject.stwWeltde
dc.titleEntkoppeltes Recht? Die Umweltstandards multinationaler Konzerne zwischen Informalität und Verrechtlichungde
dc.type|aWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn635919753en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-
dc.identifier.repecRePEc:zbw:sfb597:20-

Files in This Item:
File
Size
507.57 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.