Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/28141
Authors: 
Wagner, Joachim
Year of Publication: 
2005
Series/Report no.: 
University of Lüneburg working paper series in economics 11
Abstract: 
Mikroökonometrische Studien mit Firmendaten aus vielen Ländern zeigen, dass exportierende Firmen eine höhere Produktivität aufweisen als Firmen, die lediglich den jeweiligen Binnenmarkt ihres Sitzlandes beliefern, und dass es einen Selbstselektionsprozess der produktiveren Firmen auf Auslandsmärkte gibt, während anderseits Exporttätigkeit nicht unbedingt die Produktivität verbessert. Der vorliegende Beitrag präsentiert empirische Befunde hierzu mit Daten für niedersächsische Industriebetriebe aus den Jahren 1995 bis 2004. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt: Wie unterscheiden sich Produktivität und Produktivitätswachstum zwischen exportierenden und nicht-exportierenden mittelständischen Betrieben? Gehen die produktiveren Betriebe den Schritt auf den Weltmarkt? Führen Exporte zu höherer Produktivität? Die Implikationen der Ergebnisse werden dann vor dem Hintergrund der internationalen Evidenz zum Zusammenhang zwischen Exporttätigkeit und Produktivität diskutiert.
Subjects: 
Export
Produktivität
Klein- und Mittelbetrieb
Niedersachsen
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
225.17 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.