Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/27585
Authors: 
Walter, Thomas
Hübler, Olaf
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
ZEW Discussion Papers 08-103
Abstract: 
Der Beitrag untersucht unter Verwendung der Daten des Sozio-ökonomischen Panels für Westdeutschland über den Zeitraum 1984-2005, ob und in welcher Form die individuelle Betriebszugehörigkeitsdauer von konjunkturellen Schwankungen beeinflusst wird. Als Analyseinstrument dient die parametrische Zeitdaueranalyse, wobei Weibull- und loglogistische Accelerated Failure Time-Modelle herangezogen werden. Festzuhalten ist, dass sich sowohl für Frauen als auch für Männer ein Einfluss der konjunkturellen Entwicklung auf die Beschäftigungsstabilität erkennen lässt. Die Beschäftigungsstabilität nimmt für beide Geschlechter zu Beginn eines wirtschaftlichen Aufschwungs zu. Mit zunehmender Dauer des Aufschwungs setzt allerdings für Männer ein entgegengesetzter Einfluss ein und das Risiko einer Beschäftigungsbeendigung steigt aufgrund der hohen Wachstumsraten der Vorperioden.
JEL: 
C41
J63
J62
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
387.01 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.