EconStor >
Christian-Albrechts-Universität Kiel (CAU) >
Institut für Betriebswirtschaftslehre, Universität Kiel  >
Betriebswirtschaftliche Aspekte lose gekoppelter Systeme und Electronic Business, CAU Kiel >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/26755
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorKlapper, Daniel (Prof. Dr. )en_US
dc.contributor.authorGünter, Tobias Mariaen_US
dc.date.accessioned2009-07-31T13:54:21Z-
dc.date.available2009-07-31T13:54:21Z-
dc.date.issued2007en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:gbv:8-diss-22938en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/26755-
dc.description.abstractDie Analyse der Wirkung von Verkaufsförderungsmaßnahmen auf den Absatz oder Erlös von Konsumgütern gehört zu den mit am meisten erforschten Problemkomplexen in der quantitativen Marketingforschung. Allerdings untersuchen die Mehrzahl der Arbeiten lediglich die kurzfristigen Wirkungen von Verkaufsförderungsmaßnahmen auf die Markenwahl, die Wahl einer Produktkategorie, die Kaufmenge oder die Wahl des Einkaufszeitpunktes bzw. die Wahl einer Einkaufsstätte. Befunde über die langfristigen Wirkungen sind zwar ebenfalls in der Literatur dokumentiert, jedoch zumeist nur im Hinblick auf die Wirkung von Verkaufsförderungen auf den Absatz oder Umsatz einer Marke in einer Produktkategorie. Nahezu gänzlich unerforscht ist bis heute, ob Verkaufsförderungsmaßnahmen bei Konsumgütern sowohl kurz- als auch langfristig in unterschiedlichen Vertriebslinien wie Supermärkten oder Discountern verschieden wirken. Um diese Forschungslücke zu schließen, bedient sich Tobias Maria Günter der Methode der Persistenzmodellierung. Zu dieser gehören verschiedene Techniken der Zeitreihenanalyse (u. a. ADF-Test, VAR-Modelle, Impulse-Response-Funktionen), mit denen er die langfristigen, aber auch die kurz- und mittelfristigen Wirkungen von Preisaktionen auf den Absatz vieler verschiedener Produktkategorien in unterschiedlichen Vertriebslinien eines deutschen Lebensmittelhändlers quantifiziert. Darüber hinaus setzt er die ermittelten Preispromotion-Elastizitäten einem Set von möglichen Einflussfaktoren, z. B. zu der Aktionshäufigkeit in der Kategorie oder zu dem Marktanteil von Handelsmarken in Beziehung, um so mögliche Moderatorwirkungen zu erfassen. Die Arbeit von Tobias Maria Günter ist sowohl in ihrem Ansatz als auch von der methodischen Herangehensweise von hohem innovativen Gehalt. Die empirische Ergebnisse enthalten wertvolle Informationen für Händler und Hersteller, welche die Planung und Steuerung von Preispromotionaktionen optimieren wollen.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherChristian-Albrechts-Universität zu Kiel, Inst. f. Betriebswirtschaftslehre Kielen_US
dc.relation.ispartofseriesBetriebswirtschaftliche Aspekte lose gekoppelter Systeme und Electronic Businessen_US
dc.subject.ddc380en_US
dc.subject.keywordVerkaufsförderungen_US
dc.subject.keywordPreispromotionen_US
dc.subject.keywordVertriebslinieen_US
dc.subject.keywordPersistenzmodellierungen_US
dc.subject.keywordZeitreihenanalyseen_US
dc.subject.keywordVAR-Modellen_US
dc.subject.keywordHandelsmarketingen_US
dc.subject.keywordPersistenzen_US
dc.subject.stwVerkaufsförderungen_US
dc.subject.stwEinzelhandelspreispolitiken_US
dc.subject.stwLebensmitteleinzelhandelen_US
dc.subject.stwDeutschlanden_US
dc.titlePreispromotionanalysen in Vertriebslinien des Lebensmitteleinzelhandels: dynamische Kategorieeffekte und Einflussfaktorenen_US
dc.typeDoctoral Thesisen_US
dc.identifier.ppn539420077en_US
dc.identifier.ppn539420077en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-
dc.identifier.repecRePEc:zbw:esthes:26755-
Appears in Collections:Theses / Qualifikationsschriften, EconStor Direct
Betriebswirtschaftliche Aspekte lose gekoppelter Systeme und Electronic Business, CAU Kiel

Files in This Item:
File Description SizeFormat
539420077.PDF2.99 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.