Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/24172
Authors: 
Grimpe, Christoph
Year of Publication: 
2005
Series/Report no.: 
ZEW Discussion Papers 05-76
Abstract: 
Zahlreiche Studien weisen auf hohe Misserfolgsquoten von Unternehmenszusammenschlüssen hin, messen dies jedoch vor allem anhand finanzieller Indikatoren, während eine mitarbeiterbezogene Betrachtung unterbleibt. Kritisch wird die Situation, wenn hochqualifizierte, aber unzufriedene Spezialisten das Unternehmen nach der Transaktion verlassen. Der Beitrag untersucht daher die Determinanten der Arbeitszufriedenheit und deren Auswirkungen auf die Fluktuation im Post Merger Integrationsprozess. Es zeigt sich, dass für eine hohe Arbeitszufriedenheit und entsprechend geringe Fluktuation insbesondere die Einkommenssicherheit, die Integrationsqualität und die Vermeidung von Unsicherheit bei den Mitarbeitern relevant sind.
Subjects: 
Arbeitszufriedenheit
Fluktuation
Post Merger Integration
JEL: 
G34
M54
M51
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
215.71 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.