EconStor >
Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim >
ZEW Discussion Papers >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/24165
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorUllrich, Katrinen_US
dc.date.accessioned2009-02-16T14:49:30Z-
dc.date.available2009-02-16T14:49:30Z-
dc.date.issued2005en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/24165-
dc.description.abstractDieser Artikel beschäftigt sich mit den Unterschieden zwischen Geld- und Fiskalpolitik, die für die unterschiedliche institutionelle Ausgestaltung dieser beiden Bereiche der Wirtschaftspolitik in der Europäischen Union verantwortlich sind. Während die Geldpolitik politisch unabhängig auf der supranationalen Ebene für die Länder der Europäischen Währungsunion gemeinsam durchgeführt wird, ist die Kompetenz für den Einsatz der Fiskalpolitik auf der nationalen Ebene verblieben und wird auch nicht von unabhängigen Institutionen durchgeführt. Diese Unterschiede lassen sich durch die unterschiedliche Komplexität des geld- und fiskalpolitischen Instrumentariums begründen, in Verbindung mit den Verteilungswirkungen. Letztere sind bei der Fiskalpolitik direkter Natur, wobei zugleich mit der Stabilisierungsfunktion die Aufgaben der Umverteilung und Allokation der Finanzpolitik berührt sind. Die Umverteilung durch geldpolitische Maßnahmen ist eher indirekter Natur. Verstärkt wird die Tendenz zur Delegation der unabhängigen Geldpolitik bei nationaler, abhängiger Fiskalpolitik durch die Veränderung der strategischen Einsatzmöglichkeiten. Die Delegation der Geldpolitik auf die supranationale Ebene lockert eher die Beschränkungen für die Fiskalpolitik, da die Reaktion der Geldpolitik nur noch in dem Maße erfolgt, wie die nationale Fiskalpolitik geldpolitisch relevante Variablen auf supranationaler Ebene beeinflussten_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherZentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheimen_US
dc.relation.ispartofseriesZEW Discussion Papers 05-69en_US
dc.subject.jelH10en_US
dc.subject.jelH30en_US
dc.subject.jelE50en_US
dc.subject.jelE58en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.keywordGeldpolitiken_US
dc.subject.keywordFiskalpolitiken_US
dc.subject.keywordDelegationen_US
dc.subject.keywordEUen_US
dc.subject.keywordEWUen_US
dc.subject.stwGeldpolitiken_US
dc.subject.stwFinanzpolitiken_US
dc.subject.stwFinanzpolitische Aufgabenverteilungen_US
dc.subject.stwPolicy-mixen_US
dc.subject.stwEuropäische Wirtschafts- und Währungsunionen_US
dc.subject.stwEU-Staatenen_US
dc.titleUnterschiede zwischen Fiskal- und Geldpolitik und die Konsequenzen für eine Delegationen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn504334050en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-
dc.identifier.repecRePEc:zbw:zewdip:4552-
Appears in Collections:ZEW Discussion Papers
Publikationen von Forscherinnen und Forschern des ZEW

Files in This Item:
File Description SizeFormat
dp0569.pdf980.39 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.