EconStor >
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) >
Lehrstuhl für Arbeitsmarkt- und Regionalpolitik, Universität Erlangen-Nürnberg >
Diskussionspapiere, Lst. f. Arbeitsmarkt- u. Regionalpolitik, FAU Erlangen-Nürnberg >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/23772
  
Title:Determinants of Union Membership in 18 EU Countries : Evidence from Micro Data, 2002/03 PDF Logo
Authors:Schnabel, Claus
Wagner, Joachim
Issue Date:2005
Series/Report no.:Diskussionspapiere / Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Arbeitsmarkt- und Regionalpolitik 31
Abstract:Using representative individual-level data from the first round of the European Social Survey fielded in 2002/03, this paper provides an empirical analysis of unionization in 18 countries of the European Union. We show that union density varies considerably in Europe, ranging from 84 per cent in Denmark to 11 per cent in Portugal. Estimating identical models for each country, we find that individuals? probability of union membership is significantly affected by their personal characteristics, their attitudes and the characteristics of their workplace, whereas social factors seem to play a minor role. The presence of a union at the workplace and employees? attitudes concerning strong unions are the two variables with the most wide-spread effects on unionization.
Abstract (Translated):Unter Verwendung von repräsentativen Individualdaten aus der ersten Runde des 2002/03 durchgeführten European Social Survey liefert dieser Beitrag eine empirische Analyse der Gewerkschaftsmitgliedschaft in 18 Ländern der Europäischen Union. Wir zeigen, dass der gewerkschaftliche Organisationsgrad in Europa deutlich variiert, und zwar von 84 Prozent in Dänemark bis zu 11 Prozent in Portugal. Durch Schätzung gleicher Modelle für jedes Land finden wir heraus, dass die individuelle Wahrscheinlichkeit einer gewerkschaftlichen Mitgliedschaft signifikant von persönlichen Merkmalen, Einstellungen und Arbeitsplatzcharakteristiken abhängt, während soziale Faktoren eine geringe Rolle zu spielen scheinen. Die Anwesenheit einer Gewerkschaft am Arbeitsplatz und die Einstellungen der Beschäftigten zu starken Gewerkschaften sind die beiden Variablen, deren Auswirkungen auf die Mitgliedschaft am weitesten verbreiteten sind.
Subjects:Union membership
union density
Europe
JEL:J51
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Diskussionspapiere, Lst. f. Arbeitsmarkt- u. Regionalpolitik, FAU Erlangen-Nürnberg

Files in This Item:
File Description SizeFormat
dp31.pdf148.17 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/23772

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.