EconStor >
Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) >
IWH-Diskussionspapiere, Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/23755
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorDannenberg, Henryen_US
dc.date.accessioned2009-01-30T12:01:28Z-
dc.date.available2009-01-30T12:01:28Z-
dc.date.issued2006en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:gbv:3:2-3205-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/23755-
dc.description.abstractEin wichtiges Instrument des Risikocontrollings stellt die Unterlegung von Risiken mit Eigenkapital- bzw. Liquiditätsreserven dar. Hierfür ist es erforderlich, für alle wesentlichen Einzelrisiken Wahrscheinlichkeitsverteilungen der möglichen Verluste zu bestimmen, auf deren Grundlage die Ermittlung des Eigenkapitalbedarfs erfolgen kann. In der vorliegenden Arbeit wird ein simulationsbasiertes Modell vorgestellt, daß eine Bewertung des Forderungsausfallrisikos eines gewerblichen Unternehmens ermöglicht. Es werden Wege aufgezeigt, wie die Risikokomponenten Ausfallwahrscheinlichkeit, Ausfallquote und Forderungshöhe zum Ausfallzeitpunkt geschätzt werden können. Dabei werden sowohl Unsicherheiten bei der Bestimmung der Inputfaktoren als auch deren Variabilität berücksichtigt. Für den Fall, daß ein Unternehmen nicht in der Lage ist, alle Risikokomponenten selbständig zu schätzen, werden auf Grundlage einer empirischen Erhebung Verteilungsfunktionen zur Bestimmung der Ausfallwahrscheinlichkeit und der Ausfallquote zur Verfügung gestellt.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherInstitut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) Halle (Saale)en_US
dc.relation.ispartofseriesDiskussionspapiere / Institut für Wirtschaftsforschung Halle 2006,10en_US
dc.subject.jelG33en_US
dc.subject.jelD81en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.keywordSimulationen_US
dc.subject.keywordForderungsausfallrisikoen_US
dc.subject.keywordRisikobewertungen_US
dc.subject.keywordsimulationen_US
dc.subject.keywordrisk of bad debt lossesen_US
dc.subject.keywordrisk assessmenten_US
dc.titleDie Verlustverteilung des unternehmerischen Forderungsausfallrisikos: Eine simulationsbasierte Modellierungen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn512891702en_US
dc.description.abstracttransThe risk of bad debt losses evolves for companies which grant payment targets. Possible losses have to be covered by these companies equity and liquidity reserves. The question of how to quantify the level of risk of bad debt losses will be discussed in this paper. Input values of this risk are the probability of default, exposure at default and loss given default. It is shown how companies can derive probability functions to describe uncertainty and variability for each input value. Based on these probability functions a simulation model is developed to quantify the risk of bad debt losses. Based on an empirical study probability functions for probability of default and loss given default are presented.en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des IWH
IWH-Diskussionspapiere, Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)

Files in This Item:
File Description SizeFormat
10-06.pdf193.85 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.