EconStor >
Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) >
IWH-Diskussionspapiere, Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/23736
  
Title:Technology spillovers from external investors in East Germany : no overall effects in favor of domestic firms PDF Logo
Authors:Lehmann, Harald
Günther, Jutta
Issue Date:2004
Series/Report no.:Diskussionspapiere / Institut für Wirtschaftsforschung Halle 198
Abstract:The study deals with the question whether external (foreign and West German) investors in East Germany induce technological spillover effects in favor of domestic firms. It ties in with a number of other econometric spillover studies, especially for transition economies, which show rather mixed and inconclusive results so far. Different from existing spillover analyses, this study allows for a much deeper regional breakdown up to Raumordnungsregionen and uses a branch classification that explicitly considers intermediate and investment good linkages. The regression results show no positive correlation between the presence of external investors and domestic firms' productivity, no matter which regional breakdown is looked at (East Germany as a whole, federal states, or Raumordnungsregionen). Technology spillovers which may exist in particular cases are obviously not strong enough to increase the domestic firms' overall productivity.
Abstract (Translated):Die Studie setzt sich mit der Frage auseinander, ob externe (ausländische und westdeutsche) Investoren in Ostdeutschland Technologie-Spillovers zugunsten einheimischer Unternehmen induzieren. Die Untersuchung knüpft an eine Reihe ökonometrischer Spilloverstudien an, vor allem an solche für Transformationsländer, die bisher sehr uneinheitliche Ergebnisse liefern. Anders als die vorliegenden Studien verwendet diese Untersuchung eine regionale Aufgliederung bis hin zu Raumordnungsregionen. Ferner wird eine Branchenklassifizierung vorgenommen, die Vorleistungs- und Investitionsgüterverknüpfungen explizit berücksichtigt. Die Regressionsergebnisse zeigen jedoch keinen positiven Zusammenhang zwischen der Anwesenheit externer Investoren und der Produktivität einheimischer Unternehmen, unabhängig davon, welche regionale Betrachtungsebene gewählt wird (Ostdeutschland insgesamt, Bundesländer oder Raumordnungsregionen). Technologie-Spillovers, die in Einzelfällen möglicherweise existieren, sind offensichtlich nicht stark genug, um die Produktivität einheimischer Unternehmen insgesamt zu stärken.
Subjects:East Germany
foreign direct investment
technology spillovers
innovation
productivity
Persistent Identifier of the first edition:urn:nbn:de:gbv:3:2-4985
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des IWH
IWH-Diskussionspapiere, Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)

Files in This Item:
File Description SizeFormat
198.pdf2.95 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/23736

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.