EconStor >
Christian-Albrechts-Universität Kiel (CAU) >
Department of Food Economics and Consumption Studies, Universität Kiel  >
FE Working Papers, Department of Food Economics and Consumption Studies, CAU Kiel >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/23587
  
Title:Diversifikation und Wachstum landwirtschaftlicher Unternehmen PDF Logo
Authors:Thiele, Holger D.
Weiss, Christoph R.
Issue Date:2002
Series/Report no.:FE Workingpaper / Universität Kiel, Department of Food Economics and Consumption Studies 0201
Abstract:Trotz der vielfach betonten Bedeutung von Diversifikationsstrategien vor dem Hintergrund zunehmender Liberalisierung vieler Agrarmärkte existieren nur wenige empirische Arbeiten zum Zusammenhang zwischen Diversifikation und dem Erfolg landwirtschaftlicher Unternehmen. Der vorliegende Beitrag basiert auf dem empirischen Ansatz von Oustapassidis (1992), der den Einfluss der Diversifikation in verwandte und unverwandte Produktbereiche auf das Wachstum (als ein Erfolgsmaß) von Unternehmen untersucht und überträgt ihn auf landwirtschaftliche Unternehmen in Schleswig-Holstein. Die Ergebnisse von Fixed- und Random-Effekt-Schätzungen des Wachstums von rd. 3.900 Unternehmen für den Zeitraum von 1988/89 bis 1997/98 zeigen, dass Unternehmen mit hoher Diversifikation in verwandte Produktbereiche ein höheres Wachstum aufweisen, während die Diversifikation in nicht-verwandte Produktbereiche die Wachstumsrate signifikant reduziert. Weiterhin hat die Betriebsgröße zum Ausgangszeitpunkt einen signifikant negativen Einfluss auf das Wachstum, so dass von ß-Konvergenz in den Wachstumsraten auszugehen ist.
Abstract (Translated):The liberalisation of agricultural markets has increased the interest of farmers (as well as those working on policies concerned with their welfare) in agricultural diversification strategies. However, empirical research on diversification in European agricultural markets is very limited. This paper follows Oustapassidis (1992) and investigates the relationship between different diversification strategies and farm performance (farm growth rates). The results of fixed- and random-effect models for approx. 3,900 farms in Schleswig-Holstein for the period 1988/89-1997/98 show that diversification into related products increases growth rates whereas the opposite applies for diversification into unrelated products. Initial farm size has a significant and negative impact on the rate of growth which implies ßconvergence of farm sizes.
Subjects:Diversifikation
Betriebsgröße
Wachstum
Dynamisches Paneldatenmodell.
diversification
growth
farm size
dynamic panel data analysis
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:FE Working Papers, Department of Food Economics and Consumption Studies, CAU Kiel

Files in This Item:
File Description SizeFormat
Ewp0201.pdf137.44 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/23587

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.