Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/23577
Authors: 
Weiss, Christoph R.
Year of Publication: 
2000
Series/Report no.: 
FE Workingpaper / Universität Kiel, Department of Food Economics and Consumption Studies 0001
Abstract: 
Eine Welle von Fusionen hat die Weltwirtschaft erfasst. Allein die Dimension der bei Großfusionen genannten Summen, die nicht selten das Bruttoinlandsprodukt von Volkswirtschaften übersteigen, führen zu einem erheblichen Maß an Verunsicherung. Dies wird auch in den Überschriften von Zeitungsartikeln deutlich: „Megafusionen bedrohen den Wettbewerb - Was tut der Staat?“ „Weltwirtschaft im Fusionsfieber - Die Politik ist überfordert“. Oder: „Wirtschaft im Größenwahn.“ Im folgenden soll nach einem kurzen historischen Rückblick über die Fusionsaktivitäten im 20. Jahrhundert explizit auf die Situation und die Zukunftsperspektiven der Fusionstätigkeit in der deutschen Ernährungswirtschaft eingegangen werden. Nach einer Darstellung der Folgen und Auswirkungen von Fusionen schließt dieser Aufsatz mit einer Diskussion über die Rolle des Staates im Bereich der Fusionskontrolle.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
171.53 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.