EconStor >
Hochschule Wismar >
Fachbereich Wirtschaft, Hochschule Wismar >
Wismarer Diskussionspapiere, Fachbereich Wirtschaft, Hochschule Wismar >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/23323
  
Title:Unternehmensnachfolge als Ratingkriterium PDF Logo
Authors:Kramer, Jost W.
Issue Date:2005
Series/Report no.:Wismarer Diskussionspapiere 15/2005
Abstract:Wenngleich die genaue Zahl der mittelständischen Unternehmen in Deutschland durchaus umstritten ist, so wird doch auf jeden Fall zunächst einmal der Handlungsbedarf im Bereich der Unternehmensnachfolge deutlich. Denn nahezu jede Übernahme eines bestehenden Unternehmens erfordert ein Finanzierungskonzept, das angesichts des erforderlichen Volumens in den meisten Fällen neben Eigenmitteln des Übernehmenden auch Fremdkapital berücksichtigen muss. Spätestens dann, wenn dieses Fremdkapital durch Banken aufgebracht werden soll, wird die Ratingproblematik auch und gerade bei Unternehmensnachfolgen deutlich sichtbar. Diese Problematik genauer zu analysieren und die Konsequenzen für die verschiedenen Beteiligten herauszuarbeiten ist Ziel der nachfolgenden Überlegungen und Ausführungen.
JEL:M13
M54
M10
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Wismarer Diskussionspapiere, Fachbereich Wirtschaft, Hochschule Wismar

Files in This Item:
File Description SizeFormat
0515_Kramer.pdf171.02 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/23323

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.