EconStor >
Leibniz Universität Hannover >
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Hannover >
Diskussionspapiere, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Hannover >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/22457
  
Title:Organisational Forms in Professional Cycling: Efficiency Issues of the UCI Pro Tour PDF Logo
Authors:Rebeggiani, Luca
Tondani, Davide
Issue Date:2006
Series/Report no.:Diskussionspapiere des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, Universität Hannover 345
Abstract:This paper gives a first economic approach to pro cycling and analyses the changes induced by the newly introduced UCI Pro Tour on the racing teams? behaviour. We develop an oligopolistic model starting from the well known Bertrand and Cournot frameworks to analyse if the actual setting of the UCI Pro Tour leads to a partially unmeant behaviour of the racing teams. In particular, we show that the blamed regional concentration of their race participation depends on a lack of incentives stemming from the licence assignation procedure. Our theoretical results are supported by empirical data concerning the performance of the racing teams in 2005. As a recommendation for future improvements, we derive from the model the need for a relegation system for racing teams.
Abstract (Translated):Der Aufsatz stellt die erste ökonomische Analyse des professionellen Radsports dar. Er analysiert insbesondere die Anreizwirkungen der neuen UCI Pro Tour auf Teams und Fahrer. Ausgehend von den bekannten Bertrand- und Cournot-Ansätzen entwickeln wir ein einfaches Oligopol-Modell, um zu untersuchen, ob die derzeitige Pro Tour-Organisation zu einem unerwünschten Verhalten der Teilnehmer führt. Wir zeigen, dass insbesondere das Problem der geographischen Konzentration der Rennteilnahmen der Teams von den mangelnden Anreizen abhängt, die vom jetzigen Lizenzvergabesystem ausgehen. Unsere theoretischen Ergebnisse werden durch empirische Daten aus der Pro Tour 2005 gestützt. Als Empfehlung für zukünftige Entwicklungen leiten wir aus dem Modell die Notwendigkeit einer Öffnung der Pro Tour ab, mit Auf- und Abstiegsmöglichkeiten für Rennteams.
Subjects:Sports economics
professional cycling
oligopolistic competition
JEL:D43
L83
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Diskussionspapiere, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Hannover

Files in This Item:
File Description SizeFormat
dp-345.pdf280.42 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/22457

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.