Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/22441
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorOtt, Ingriden_US
dc.contributor.authorSoretz, Susanneen_US
dc.date.accessioned2009-01-29T14:59:40Z-
dc.date.available2009-01-29T14:59:40Z-
dc.date.issued2005en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/22441-
dc.description.abstractIn diesem Papier wird untersucht, welche Auswirkungen die Verfügbarkeit von Infrastruktur auf die unternehmerische Investitionsentscheidung hat. Dabei ist unterstellt, dass Infrastruktur zum einen Input in der Produktionsfunktion ist und zum anderen die Höhe der Anpassungskosten beeinflusst. Als formaler Analyserahmen dient ein partialanalytisches dynamisches Modell. Da die Infrastruktur von Überfüllungseffekten betroffen sein kann, ist neben dem absoluten Umfang auch der vorherrschende Rivalitätsgrad zentral für das resultierende Gleichgewicht. Drei zentrale Einflusskanäle werden identifiziert: ein Produktions?, ein Anpassungskosten? und ein Niveaueffekt. Es zeigt sich, dass eine Ausweitung des Umfangs an Infrastruktur Investitionen in Kapital eindeutig erhöht, wohingegen vom Rivalitätsgrad uneindeutige Effekte auf die unternehmerische Investitionsentscheidung ausgehen.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisheren_US
dc.relation.ispartofseries|aDiskussionspapiere des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, Universität Hannover |x329en_US
dc.subject.jelR53en_US
dc.subject.jelH54en_US
dc.subject.jelD62en_US
dc.subject.jelD92en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.keywordproductive governmental spendingsen_US
dc.subject.keywordcapital adjustmenten_US
dc.subject.keywordcongestionen_US
dc.titleInfrastruktur als Investitionsdeterminante von KMUen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn506970051en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-

Files in This Item:
File
Size
177.13 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.