EconStor >
Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg >
IAB-Forschungsbericht, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/21552
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorBrinkmann, Christianen_US
dc.contributor.authorPassenberger, Jürgenen_US
dc.contributor.authorRudolph, Helmuten_US
dc.contributor.authorSpitznagel, Eugenen_US
dc.contributor.authorStephan, Gesineen_US
dc.contributor.authorThomsen, Ulrichen_US
dc.contributor.authorRoß, Hermannen_US
dc.date.accessioned2009-01-28T16:23:43Z-
dc.date.available2009-01-28T16:23:43Z-
dc.date.issued2005en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/21552-
dc.description.abstractEin erster Überblick verdeutlicht die wesentlichen Ziele des SGB II: die Vereinheitlichung der Grundsicherung, eine allgemeine Integration in Erwerbsarbeit, das Prinzip Fördern und Fordern mit Pflichten auf Seiten der Bürger und auf Seiten des Staates. Neben diesem ersten Überblick wird die regionale Umsetzung des SGB II kurz skizziert, die regionale Verteilung der optierenden Kommunen dargestellt und die aus der Einführung des SGB II resultierenden Konsequenzen in den zwei neuen Rechtskreisen SGB II und SGB III kurz erläutert. Die SGB II-Neuerungen verändern dabei nicht nur die BA-Statistik, sondern haben auch Auswirkungen auf die Gesamtschau auf den Arbeitsmarkt. Die zu erwartenden umfassenden Änderungen auf der Angebotsund Nachfrageseite des Arbeitsmarktes und auch der stillen Reserve deuten bereits die Breite des Spektrums der Wirkungsforschung zum SGB II an. Die Neuerungen in der Datenlandschaft nach Einführung des SGB II resultiert einerseits aus Informationen über neue Personengruppen, wie etwa Alg II-Beziehern, müssen andererseits aber auch neuen Kunden, wie den Kommunen, zugänglich gemacht werden. Dies geschieht weiterhin über eine Arbeitsteilung zwischen der Statistik der BA, die einen schnellen Zugriff auf relevante SGB II-Daten bietet, und dem IAB, das dazu ergänzend durch die Verknüpfung verschiedener Daten eine Forschungsdatenbasis generiert. Um eine Einschätzung der aktuellen Situation zu ermöglichen, wird über den Stand der Umsetzung der notwendigen technischen Änderungen berichtet, eines der bereits umgestellten Systeme näher beleuchtet und ein Ausblick auf das weitere Vorgehen gegeben.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisheren_US
dc.relation.ispartofseriesIAB-Forschungsbericht 2005,10en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.stwArbeitsmarktforschungen_US
dc.subject.stwArbeitslosenversicherungen_US
dc.subject.stwSozialhilfeen_US
dc.subject.stwReformen_US
dc.subject.stwDeutschlanden_US
dc.titleSGB II - Neue Herausforderungen an Statistik und Forschungen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn492770972en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-
Appears in Collections:IAB-Forschungsbericht, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)

Files in This Item:
File Description SizeFormat
fb1005.pdf1.04 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.