EconStor >
Institut für Weltwirtschaft (IfW), Kiel >
Kieler Arbeitspapiere, IfW >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/17693
  
Title:Die Reform der Arbeitslosenversicherung im Zuge der Agenda 2010 und ihr Einfluss auf die Arbeitslosigkeitsdauer : Simulationsergebnisse auf Basis der nicht-stationären Suchtheorie PDF Logo
Authors:Christensen, Björn
Issue Date:2003
Series/Report no.:Kieler Arbeitspapiere 1171
Abstract:Der vorliegende Beitrag untersucht die Auswirkungen der geplanten Reformen der Arbeitslosenversicherung im Zuge der Agenda 2010 auf die individuellen Reservationslöhne der Arbeitslosen und auf die Übergangsraten in Arbeit. Dabei wird ein dynamisches Suchmodell entwickelt, auf dessen Basis Reservations-löhne für verschiedene Gruppen von Arbeitslosen simuliert werden. Anschließend werden Veränderungen in den Übergangsraten in Arbeit aufgrund von reduzierten Reservationslöhnen prognostiziert. Es zeigt sich, dass die geplanten Reformen bei der Arbeitslosenversicherung vor allem Arbeitslose mit einem hohen Einkommen vor Arbeitslosigkeit trifft. Für diese Personengruppe würde sich die Übergangsrate in Arbeit bei Sozialhilfeanspruch um 5% bis 9% erhöhen. Bei Arbeitslosen ohne Anspruch auf Sozialhilfe würde die Übergangsraten um 9% bis 22% steigen.
Abstract (Translated):This paper examines the impacts on reservation wages of unemployed persons and on transition in employment due to the reform of the unemployment insurance system in Germany in the course of the Agenda 2010. A dynamic search model is developed, on which reservation wages are simulated for different groups of unemployed. Based on this, increases in the transition rates in employment are forecasted due to the reductions in reservation wages. It is shown that the reform of the unemployment transfer payments mainly affect unemployed persons with a high income before unemployment. For these persons the transition rates in employment are increased by 5% to 9% if they are eligible for social welfare. For unemployed persons without eligibility for social welfare the transition rates in employment are increased by 9% to 22%.
Subjects:Agenda 2010
Arbeitslosigkeitsdauer
Reservationslöhne
Simulationen
Suchtheorie
JEL:J22
E24
J64
C61
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Kieler Arbeitspapiere, IfW
Publikationen von Forscherinnen und Forschern des IfW

Files in This Item:
File Description SizeFormat
kap1171.pdf532.61 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/17693

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.